wir bilden aus

Handshake 1
Studenten, die Prüfungen

Berufsbild

Das Malerhandwerk und das Fahrzeuglackiererhandwerk brauchen auch in Zukunft bestens ausgebildete, begeisterungsfähige Mitarbeiter, die mitdenken und anpacken können. Damit dieses Ziel erreicht wird, stehen Ihnen während der Ausbildung qualifizierte Ausbilder zur Seite, die Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln.

Grundsätzlich ist keine bestimmte Vorbildung für den Ausbildungsbeginn vorgeschrieben. Viele Betriebe erwarten aber einen guten Hauptschulabschluss.

Bewerber sollten "zupacken" können, Spaß am Umgang mit Farben und Mustern haben, möglichst schwindelfrei sein und ein gutes Farbsehvermögen haben.

Maler- und Lackierer haben neben Kreativität und Freude am Gestalten ein gutes Auge für Farbe und Formen. Für die vielseitigen Aufgaben von Neugestaltung über Modernisierung, Instandsetzung bis hin zur Denkmalpflege finden sich die Spezialisten in drei unterschiedlichen Fachrichtungen. Das dritte Ausbildungsjahr wird durch die Wahl einer der drei Fachrichtungen bestimmt.

  • Gestaltung und Instandhaltung

  • Kirchenmalerei und Denkmalpflege

  • Bauten- und Korrosionsschutz

Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

Vor Ende des 2. Ausbildungsjahres wird eine Zwischenprüfung durchgeführt.

Zum Ende des 3. Ausbildungsjahres findet die Gesellenprüfung statt.